Zum Inhalt

Schulterschmerzen

Die Schultern sind besonders anfällig für Verletzungen, beispielsweise Verstauchungen oder Zerrungen. Hier erfahren Sie die häufigsten Ursachen von Schulterschmerzen und wie diese behandelt werden können.

Schulterschmerzen

Die Schultern sind besonders anfällig für Verletzungen, beispielsweise Verstauchungen oder Zerrungen. Hier erfahren Sie die häufigsten Ursachen von Schulterschmerzen und wie diese behandelt werden können.

Symptome von Schulterschmerzen

Die Merkmale von Schulterschmerzen können je nach Ursache unterschiedlich ausfallen und auch unterschiedlich wahrgenommen werden.

  1. Schulterschmerzen können durchgehend auftreten oder nur bei Bewegung. Außerdem kann der Schmerz vorübergehend oder dauerhaft sein. Dauerhafter Schmerz macht eine medizinische Diagnose und Behandlung notwendig.
  2. Bei einer Sehnenentzündung (Tendinitis) und Schleimbeutelentzündung (Bursitis), treten normalerweise langsam einsetzende Beschwerden auf, die es teilweise schwierig machen, auf der betroffenen Schulter zu schlafen.
  3. Die Schulterversteifung kann zu Schmerzen und einer eingeschränkten Bewegungsfreiheit der Schulter führen.

Ursachen von Schulterschmerzen

Es gibt viele Ursachen für das Auftreten von Schulterschmerzen. Sie können beispielsweise durch eine Sehnenentzündung (Tendinitis), einen Sehnenriss oder Arthrose bedingt sein, die zu Schmerzen und Unbehagen in Ihrer Schulter führen können.

  • Entzündungen und Risse: Schulterschmerzen können durch eine Schleimbeutelentzündung (Bursitis) oder eine Sehnenentzündung (Tendinitis), bei der es durch eine Überbelastung zur Abnutzung kommt, ausgelöst werden. Schmerzen können auch aufgrund eines Sehnenrisses auftreten, der durch eine Verletzung oder eine langwierige Überbeanspruchung entstanden ist. Dies geschieht häufiger im Alter, da Sehnen mit der Zeit schwächer werden.
  • Erkrankungen mit Schulterschmerzen: Das Impingement-Syndrom der Schulter, bei dem die Sehnen im Muskel eingeschlossen werden und wiederholt gegen den angrenzenden Knochen schaben, kann Schmerzen verursachen. Manche Menschen leiden auch unter „Schulterversteifung", einer schmerzhaften Versteifung, die aufgrund einer Entzündung des Weichgewebes rund um das Schultergelenk entsteht.
Voltadol Forte Schmerzgel

Das Schmerzgel mit der Forte-Formel: für eine starke, gezielte und langanhaltende Wirksamkeit.

Der "leiser" werdende Schmerz

Der "leiser" werdende Schmerz ist das Thema des aktuellen Voltadol Forte Radio-Spots. Hören Sie jetzt hinein!

GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH
6391 Fieberbrunn, Österreich 0043 (0)5354563350 gsk@gebro.com
  • Übungsanleitungen
  • Kontakt
  • Apothekenfinder

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Wirkstoff: Diclofenac. Marken sind Eigentum der GSK Unternehmensgruppe oder an diese lizensiert.

Letzter Stand: Mai 2018

made by holzweg GmbH
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern, Webbesuche zu analysieren und Inhalte zu personalisieren. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder einzelne Cookies in unserer Cookie-Richtlinie ablehnen. Mehr Informationen finden Sie unter: Impressum und Datenschutz